VEARA: Ein Traum wird wahr

Mit „What We Left Behind“ hat das Pop-Punk-Quartett aus Augusta/Georgia, ihr Epitaph-Debüt vorgelegt. Explosiver melodischer Pop-Punk von dem man sich auf der diesjährigen Eastpak Antidote Tour auch gleich live überzeugen kann. Schlagzeugerin und Gründungsmitglied Brittany Harrell beantwortete unsere Fragen.

Wie seid ihr auf den Namen Veara gekommen?

Bei uns in Augusta/GA, gibt es ein Musikgeschäft namens „Jays Musik“. Dort arbeitete eine Frau die Vera hieß und uns ständig aus dem Laden schmiss. Wir waren damals 15-16 Jahre alt. Wir dachten, dass es cool und lustig sei, die Band nach ihr zu benennen, weil wir sie auch nicht leiden konnten. Warum wir in der Mitte noch ein „A“ zwischengeschoben haben, bin ich mir nicht mehr schlüssig. *haha* 🙂

Wie habt ihr euch kennengelernt?

Ich habe Bryan in der High School getroffen. Erst haben wir nur gejammt, bis wir über einen gemeinsam Freund, Patrick kennenlernten. Er sagte uns, dass er Gitarre spielt und so jammten wir fortan zu dritt bis wir so um 2003/2004 schließlich Veara gründeten. Es folgten einige Besetzungswechsel, bis letztendlich 2008 das endgültige Line-Up der Band fest stand: Bradley Wyrosdick (Lead Vocals/Guitar), Patrick Bambrick (Guitar/Vocals), Bryan Kerr (Bass) und mir, Brittany Harrell (Drums)

Mit Dir habt ihr einen weiblichen Drummer. Wie ist es so in dieser Männerdomäne?

Ich denke, dass ich genauso gut Schlagzeug spiele wie jeder andere Kerl auch. 🙂

Euer Album ist nun auf dem Markt. Wie fühlt es sich an und wie sind die bisherigen Reaktionen auf „What We Left  Behind“?

Es fühlt sich großartig an. Kaum vorstellbar, wir sind unglaublich stolz. „What We Left Behind“ ist genau das, was wir wollten und auch zum Ausdruck bringen wollten. Die Reaktionen sind großartig. Kids kommen zu unseren Shows und wir sind einfach nur glücklich und dankbar für die ganze Unterstützung, die wir gerade erfahren.

Welche Bands haben euch musikalisch beeinflusst.

Meine persönlichen Einflüsse sind sicherlich Blink 182, New Found Glory, „Take This To Your Grave“ Fall Out Boy

Was ist das Beste oder Härteste, wenn man ein Album veröffentlicht?

Das Beste ist, dass man seine eigene Musik jedem zugänglich machen kann. Die Kehrseite dagegen ist, dass es doch alles sehr viel mit Stress zu tun hat, wenn man bedenkt, dass man all die Termine einhalten muss, um das Album fertig zu stellen.

Ihr werdet die EASTPAK Antidote Tour spielen und das erste Mal in Deutschland sein. Was erwartet ihr von dieser Tour?

Ich bin sehr gespannt auf Deutschland und freu mich tierisch auf die Kids. Vor allem geht für mich ein Traum in Erfüllung, mit Sum41 auf Tour gehen zu dürfen. Ich bin mit dieser Band aufgewachsen und umso mehr freue ich mich. Hoffentlich haben wir die Zeit, auch die eine oder andere Sehenswürdigkeit erleben zu können.

Welche Songs von „What We Left Behind” werdet ihr definitive live spielen und welcher Song ist dein Lieblingssong auf dem Album?

Die Setliste für die Eastpak Antidote wird wie folgt aussehen: Only Famous People Get Famous, Pull Your Own Weight, We Have a Body Count, Better Off Without You, Role Model, Waste My Time, and My B-Side Life. Am liebsten spiele ich „Only Famous People Get Famous“ und „We Have A Body Count“.

Was unterscheide Veara von anderen Punk Bands?

Wir spielen einfach die Musik auf die wir Lust haben. Wir sind vier Freunde, die auch nach den Konzerten und auch im sonstigen Leben gerne zusammen sind. Ich kenne Bands, da ist das nicht so. Da geht Privat jeder seinen eigenen Weg. Wir nicht.

An welches Ereignis erinnerst du dich gerne zurück?

Da denke ich gerne an die “Toursick” Tour zurück. Es war unsere erste richtige große Tour, gemeinsam mit A Day To Remember, August Burns Red, Silverstein, and Enter Shikari. Jede Show war ausverkauft und es war einfach gigantisch. Zuvor haben wir nur kleine Shows und Tourneen gehabt, nach dem „do-it-yourself“  Muster.

Mit welcher Band/Künstler würdest du gerne mal auf Tour gehen?

Blink182

Was können wir von Veara in Zukunft noch erwarten? Habt ihr bereits Pläne für eine Headlinertournee in Europa?

Wir werden auf jeden Fall jede Chance nutzen, um auf Tour zu gehen. Eine Headlinertour in Europa steht bis jetzt noch nicht an, aber wir werden sicherlich auch nach der Eastpak Antidote Tour nach Europa kommen.

Das letzte Wort gehört Dir.

Danke an alle, die uns unterstützen. Wir wissen das hoch zuschätzen und würden uns freuen wenn ihr unser Album „What We Left Behind“ kauft und zu unseren Shows kommt.

Brittany Harrell.

Info: www.vearaband.com

(Markus Tils)