GARBAGE live@Köln

(26.11.2012, Köln, E-Werk) Nach sieben Jahren Abstinenz und diversen Auflösungsgerüchten stehen Garbage  in Köln auf der Bühne und präsentieren ihr aktuelles Album „Not Your Kind of People“. Das E-Werk platzt aus allen Nähten und das Publikum ist gespannt, wie sich die Band um Frontfrau Shirley Manson nach all den Jahren zeigen wird. Gegen 21Uhr ist es soweit und die Bandmitglieder betreten einzelnen das Podium und greifen zu ihren Instrumenten. Shirley Manson tritt als letzte vors Publikum. Whow! Die mittlerweile 46jähirge scheint seit Jahren nicht zu altern und steht im kurzen Designer-Kleid auf der Bühne und strahlt nur so vor Charisma. Der Opener „Queer“ vom 1995er Debüt, und vor allem „Not Your Kind of People“  vom neuen Album werden sofort abgefeiert, als wäre die verlorene und wieder gefundene Tochter heimgekehrt.
Butch Vig tangiert dabei taktvoll sein Schlaginstrument und die beiden Gitarristen Duke Erikson und Steve Marker bleiben dezent im Hintergrund und überlassen ihrer Frontfrau die Bühne. Die fast 20jährige Bandgeschichte hat einiges an großartigen Songs zu bieten. Neben „Stupid Girl”, „I Think I’m Paranoid”, „Push It”, „Only Happy When It Rains” bis hin zum James Bond Filmtrack „The World Is Not Enough” waren alle großen Garbage Klassiker in der Setliste. Damit treffen Garbage ziemlich genau den Nerv des Publikums und die Fans zeigen sich zufrieden. Zufriedener als Frontfrau Shirley Manson, die wenige Stunden nach dem Konzert ihren Unmut über das Kölner Publikum twitterte. Warum sie es gemacht hat bleibt ihr Geheimnis, aber nachvollziehen kann man es nicht.

Info: http://www.garbage.com/

(Markus Tils)