A WILHELM SCREAM & KMPFSPRT live in Hamburg

A WILHELM SCREAM live in Hamburg/Headcrash (23.02.2014)

(23.02.2014, Hamburg, Headcrash) Endlich war es soweit und eine der besten Livebands die ich bisher gesehen habe spielte endlich wieder in Hamburg. Ich hatte schon 2011 in Freiburg und 2013 in Berlin auf dem Monster Bash Festival, auf dem ich leider aufgrund von „Fotoverpflichtungen“ nicht den ganzen Auftritt sehen konnte (RISE AGAINST wollten auch abgelichtet werden) die Ehre. Bevor der Headliner des Abends aber die Bühne betrat, sollten erst einmal die Bands SHIRLEY D.PRESSED und KMPFSPRT dem Publikum auf dem Hamburger Berg einheizen. Der Auftritt der ersten Band plätscherte ohne nennenswerte Vorkommnisse vor sich hin. Mal abwarten was von den Jungs noch so kommt. Dann sollten es KMPFSPRT aus Köln besser machen. Den Shirts einiger Konzertbesucher zufolge waren diese vermutlich hauptsächlich oder nur wegen den Kölnern ins Headcrash gekommen. Und ja, die Band, die ausschließlich (oder fast) deutsche Texte in ihrem Repertoire hat, wusste zu gefallen. Aber hey, um 21 Uhr 45 war es soweit!!! Und es tut mir für die anderen beiden Bands leid, aber A WILHELM SCREAM sind live einfach eine Bank. So viel Energie wie jedes Bandmitglied versprüht ist einfach atemberaubend. Allen voran Nuno Pereira, Frontmann der Truppe, gab wie immer alles. Spätestens als er einen Zug seines Asthmasprays nehmen musste wussten alle, wie sich die Jungs für ihr Publikum ins Zeug legen. Als sich die Band dafür bedankte, dass sie dank uns, ihren Fans, den tollsten Job der Welt haben, bekam ich kurz etwas Gänsehaut. Ich freue mich schon jetzt auf einen Teil meines Sommerurlaubs in Slowenien – dann werde A WILHELM SCREAM dort auf dem Punk Rock Holiday Festival erneut abfeiern können. Aber genug der Worte, hier einige Bilder dieses tollen Abends:

(Christoph Ahl)

Info: www.facebook.com/awilhelmscream‎ / www.kmpfsprt.de