ABAY – Neues Video und EP Release von „The Boat“

ABAY

Aydo Abay gibt mit seinem neuen Projekt ABAY ein weiteres Lebenszeichen von sich. Nach dem Release der Album-EP „Blank Sheets“ Ende letzten Jahres folgt nun bereits am 6. Februar mit „The Boat“ ein kleiner Nachfolger. Der Song hat außerdem ein ganz frisches Video bekommen.

Abay selbst äußert sich zum Hintergrund von „The Boat“ wie folgt: „Es gibt Menschen, die lieber im Dreck der anderen herumwühlen, um sich der eigenen Verantwortung dem Leben gegenüber zu entziehen. Ich möchte ganz klar festhalten, dass wir weder eine politische Band sind, noch in irgendeiner Art und Weise beurteilen können, was eigentlich wann und wo falsch gelaufen ist. Wir sind jedoch gesellschaftlich an einem Punkt angekommen, wo es allerhöchste Zeit ist, wieder aufeinander zuzugehen. Das muss ich wahrscheinlich niemandem erzählen. Möchte ich auch nicht. Ich möchte nur nicht „nichts“ sagen. Deshalb haben wir dieses Lied geschrieben. Ich hoffe inständig, dass wir das alle hinbekommen.“

Mit ABAY beschert sich Aydo sich sein eigenes 2.0. Der ehemalige Blackmail-Sänger hat alte Grenzen abgebaut, sich neu sortiert und es in den letzten Monaten überaus spannend gemacht. ABAY ist die Essenz, ein Neuanfang, die Kernkompetenz, Leidenschaft und musikalische Spielwiese des Wahlkölners, der nach seinem Live-Debüt in akustischem Gewand nun auch wieder verstärkt auf elektrische Gitarren und klassische Bandbesetzung setzen wird. Einen Vorgeschmack gibt es direkt morgen im Berliner Lido zu erleben:

ABAY – Live 2015:
27.1. Berlin – Lido (Pure&Crafted Festival)

Hinter der EP „The Boat“ verbergen sich neben dem Albumsong noch zwei unveröffentlichte Tracks inklusive einer Acoustic Version der Single „All Sorrow“. Gemeinsam mit Juli-Gitarrist Jonas Pfetzing stellt Abay schon jetzt neues Material in Aussicht und wird in diesem Jahr auch wieder verstärkt live spielen. Mehr Infos dazu in Kürze.

Info: www.facebook.com/ABAYofficial

Interview mit Abay