Parkway Drive geben Lebenszeichen mit neuer Single „Wishing Wells“

Parkway Drive

Die gestern erschienene neue Single Wishing Wells ist nach lange brodelnder Gerüchteküche das erste musikalische Lebenszeichen der fünf Metalcore-Australier Parkway Drive seit ihrem vor zweieinhalb Jahren erschienenen Album Ire. Das ominöse Musikvideo zur Single zeigt das Gesicht von Sänger Winston McCall in einem eher spärlich belichteten Close-Up vor schwarzen Hintergrund. Nach einem Sample von Raben-Gekrächze startet zunächst eine Spoken-Word Passage – so ähnlich gehört im Song Writings on the Wall aus dem letzten Album – , die er größtenteils mit gesenktem Haupt bedeutungsschwanger vorträgt bis er dann im Übergang zu Double-Bass mit Wah Wah Gitarren in die bekannten Growls übergeht.

Es ist beinahe unangenehm zuzusehen, aber das ist anscheinend so gewollt, denn wie die Band im Pressetext laut werden lässt geht es in dem Song um „eine Meditation über den Schmerz und die Verwirrung bei Verlust“. McCall beschreibt es so: „Wishing Wells ist die Verdichtung von Kummer und Schmerz zu einem Song. Und so versucht er Beschuldigungen anzubringen, wenn diese nicht angebracht sind, Antworten zu suchen wo nur Leere zu finden ist und versucht eine Art Grund und Bedeutung zu finden, der den Verlust rechtfertigt, dem wir alle in unserem Leben begegnen.“

Musikalisch bewegt sich der Song noch einmal mehr in Richtung Metal. Ein neues Album wurde indes noch nicht angekündigt. Dafür kann man die unfassbar gute Live-Band aber auf drei deutschen Festivals erleben.

Parkway Drive Tourdaten 2018

02. Juni – Rock am Ring, Nürburgring
03. Juni – Rock im Park, Nürnberg
16. Juni – With Full Force, Gräfenhainichen

Info:

http://www.parkwaydriverock.com/
https://www.facebook.com/parkwaydrive/