Duke Garwood – Heavy Love

Duke Garwood - Heavy Love

(Heavenly / [PIAS] Cooperative) Mit „Heavy Love“ erscheint das neue Album von Duke Garwood über Heavenly Recordings. Nach dem gemeinsamen Werk „Black Pudding“ mit Mark Lanegan besinnt sich Garwood auf seinem 5. Studioalbum erneut auf seine eigenen Stärken und überzeugt dabei bravourös. Der in London lebende Multi-instrumentalist nahm das neue Material in Josh Hommes Pink Duck Studio in Los Angeles zusammen mit Alain Johannes (Queens Of The Stone Age) auf; beratend zur Seite stand ihm sein Langzeitfreund Mark Lanegan. Garwood setzte bei der Studioarbeit auf die Kraft des Minimalismus. Sein markanter Gesang und die reduzierte Instrumentierung bilden dabei einen perfekten Einklang und schaffen so eine intime, mystische und dunkle Atmosphäre.  Der titelgebende Track „Heavy Love“ wurde zusammen mit Jenny Beth von den Savages eingesungen. „I met Duke at The Luminaire. He was playing sweet ballads with a tint of free-jazz; his voice was thin and full, like a Chet Baker turned into a midnight wolf. The first question was ‘who is this guy’?“, so Beth.

Info: www.facebook.com/dukejgarwood