FEINE SAHNE FISCHFILET: Bleiben Oder Gehen

FEINE SAHNE FISCHFILET: Bleiben Oder Gehen

(Audiolith/Broken Silence) Wie die letzten Jahre immer mal wieder sitze ich an einem Sonntagnachmittag im Regionalexpress nach Hamburg. Dieses Mal höre ich allerdings das vierte Album von FEINE SAHNE FISCHFILET. Der Titel „Bleiben Oder Gehen“ beschreibt die Gedanken einer ganzen Generation (mindestens). Es ist die Generation, der in der Zeit des Mauerfalls geborenen und in der Einöde Mecklenburg-Vorpommerns großgewordenen Menschen. Die Meisten hatten eine tolle Kindheit auf dem Land, hatten tolle Familien und Freunde, besuchten die Schulen, wuchsen heran. Aber irgendwann kam jede/r an der Punkt, an dem die Zweifel am aktuellen Zustand einerseits und der Wunsch nach etwas Neuem andererseits, zu wachsen begannen. Es ist der Punkt, an dem sich viele die Frage stellten: Soll ich bleiben oder soll ich gehen?

Diese Frage wird in „Für Diese Eine Nacht“, dem ersten Track der Platte, aufgeworfen und zieht sich wie ein Roter Faden bis zum letzten Song der Platte. Es folgen elf weitere, aus meiner Sicht unfassbar durchdachte und persönliche Texte. Es sind Texte, die zum Nachdenken anregen; Texte, die Mut machen; Texte, von denen ich, einer dieser typischen „Vorpommern-Versager“, welcher sich im Jahr 2010 zum “Gehen“ entschied, in regelmäßigen Abständen eine Gänsehaut bekomme. Die sechs Jungs gewähren den Hörer(innen) ganz private Einblicke in ihre Gedanken und lassen alle an  ihren Selbstzweifeln und der inneren Zerrissenheit teilhaben.

Bei keiner vorherigen Platte fiel es mir so schwer, die richtigen Worte zu finden. Ich bin einfach Überwältigt von dem, was die Band mit „Bleiben Oder Gehen“ zustande gebracht hat. Da auch mich nun Selbstzweifel plagen, ob das, was ich hier schreibe, den zwölf textlich sowie musikalisch hervorragenden Songs gerecht wird, möchte ich es dabei belassen. Jeder Song für sich bietet schon genug Inhalt, um einen seitenlangen Aufsatz schreiben zu können. Ich will die Texte auf keinen Fall „zerreden“  und handle dieses Mal getreu dem Motto: Weniger ist mehr!

…Außerdem ist es mittlerweile Sonntagabend. Gleich komme ich am Hauptbahnhof in Hamburg an. Schön war es in der Provinz! Für mich steht wieder einmal fest: Es war ein „Gehen“ mit einem baldigem Wiedersehen. Und wer weiß, vielleicht komme ich in einigen Jahren wieder zurück in diese Einöde, die auch ihre einmalig schönen Seiten hat, und „Bleibe“ für immer.

„Bleiben Oder Gehen“ ist für mich schon jetzt, Mitte Januar, eine der Platten des Jahres, wenn nicht gar DIE Platte des Jahres.

(10 / 10)

Info: www.facebook.com/feinesahnefischfilet