NASTY: Shokka

NASTY: Shokka

(BDHW Rec. / Soulfood) Dem Freund gepflegten Hardcores sollten Nasty absolut ein Begriff sein, und man brauch ihm nicht weiter zu erklären, dass diese Combo nach wie vor das hält, was sie seit 2006 verspricht. Für den Neuzugang in dem Genre sei gesagt, dass die vierköpfige Formation aus dem ostbelgischen Kelmis (La Calamine), mit „Shokka“ ihr bereits fünftes Studioalbum veröffentlicht.

33 Minuten und ein paar zerquetschte dauert der neue Geniestreich von Nasty und bietet im Ganzen 14 neue Nummern – Outro und die 3 live Tracks vom Summerblast Festival in Trier nicht mit gerechnet. Innerhalb der kraftvollen Beatdown-Druckwelle übertrumpfen sich Härte, Groove und Geschwindigkeit gleichermaßen und lassen kaum Luft zum Atmen. Nasty haben mit „Shokka“ eine geniale Bollo-Hardcore Platte am Start die absolut keine Wünsche offen lässt. Kompromisslos und authentisch zugleich, schreiten Nasty hiermit weiterhin an der Sperrspitze des europäischen Hardcores Szene voran.

8.5 out of 10 stars (8,5 / 10)

Info: www.facebook.com/getnasty