ANTI-FLAG: American Spring

Review/Kritik - ANTI FLAG: American Spring - SMASH-MAG.com 2015

(Spinefarm / Universal Music) „American Spring“ ein Titel, der leider nur allzu leicht zu interpretieren ist. Auch 2015 gehen Anti-Flag die Themen nicht aus und somit ist ihr mittlerweile zehntes Studioalbum ein weiterer Warnschuss gegen den aktuell vorherrschenden politischen Diskurs. Aggressive Songs verbunden mit einer Kritik am weltweiten sozialen und politischen Klima ziehen sich dabei nachvollziehbar über die 14 Songs. Hört sich auf den ersten Blick nach herkömmlicher Kost an. Ist es stellenweise auch, doch dann fügt das Quartett wieder Passagen ins Songgeflecht ein, die beweisen, dass sie sehr wohl Wert darauf legen ansprechenden Song zu schreiben, die frisch und keineswegs verstaubt klingen. „American Spring“ reiht sich dabei mühelos neben den Bandklassikern wie „Underground Network”, “The Terror State” und “For Blood and Empire” ein und besitzt die nötige Leidenschaft und Ausdruckskraft. Nach 23 Jahren Bandgeschichte lassen sich die Politpunks aus Pittsburgh weiterhin nicht unterkriegen und das ist auch gut so.

8.5 out of 10 stars (8,5 / 10)

Info: www.anti-flag.com