QUIET COMPANY: Transgressor

QUIET COMPANY: Transgressor

(Grand Hotel van Cleef / Indigo) Breitwandformat und stadionkompatibel, gleichzeitig ganz persönlich, atmosphärisch, ja fast intim. Der Sound von Quiet Company aus Austin, Texas um Frontmann Taylor Muse ist resistent gegenüber eindeutigen Kategorisierungen. Songs wie der basslastige Opener „Seven Hells“, der sich dank griffiger Gitarren kraftvoll entfaltet, sowie das groovige „Mother Of A Deal“ oder das umfassende „Understand The Problem“ sind gute Beispiele für eine enorm attraktive Widersprüchlichkeit. Wer sich eine Mischung aus hektischen Songwriting a la Biffy Clyro, den Pathos von Muse und die crunchy Melodien von Weezer vorstellen kann, kommt vielleicht ungefähr dort an, wo Quiet Company mit dieser beeindruckenden Platte gelandet sind. Transgressor ist zwar das dritte Quiet Company Album, aber das erste welches dank Grand Hotel van Cleef auch hierzulande veröffentlicht wird.

7.5 out of 10 stars (7,5 / 10)

Info: www.facebook.com/quietcompany