OSTA LOVE – The Isle Of Dogs

OSTA LOVE - The Isle Of Dogs

(Osta Love/Record Jet) Osta Love kombinieren Rock mit Barock, Pop mit Jazz, eingängige Melodien mit komplexen Rhythmen und vereinen alles in einem stimmigen Sound, der von fetzig bis sanft-melancholisch reicht.

Osta Love wurde 2010 von Tobias Geberth und Leon Ackermann gegründet, nachdem sie aus ihrer Heimatstadt Heidelberg nach Berlin gezogen waren. Die Zwei gingen zusammen zur Schule und machen seit 2006 gemeinsam Musik, in Berlin studierten sie neben der Band Musikwissenschaft. Die ersten Songs gab es 2011, die mit einer Live Band in Berlin aufgeführt wurden, u.a. als Vorband für die Australier Boy&Bear und die englische Band The Pineapple Thief. 2013 erschien das erste Album Good Morning Dystopia, das der Band international positive Rezensionen einbrachte. Mit den neuen Bandmitgliedern Oliver Nickel und Marcel Sollorz begann 2014 die Arbeit am zweiten Studioalbum „The Isle of Dogs“ das die Band komplett in Eigenregie produziert und veröffentlicht.

Nach dem düsteren Konzeptalbum Good Morning Dystopia schlägt die Band mit The Isle of Dogs neue Wege ein. Das neue Album ist im Vergleich zum Debüt eher songorientiert und entfernt sich vom 70er Jahre Progressive Rock Sound hin zu einer vielschichtigen Verflechtung unterschiedlicher musikalischer Traditionen, ohne dass dabei die stilistische Herkunft verleugnet würde. Trotz der Konzentration auf den einzelnen Song legen Osta Love Wert auf die Behandlung des Albums als stimmiges Ganzes. So bildet der schweifende Blick über die Natur-Imagerie einer fiktiven ‚Isle of Dogs‘ das einheitsstiftende Zentrum der Platte, während die stilistische Vielfältigkeit der Songs sich den einzelnen ‚Szenen‘ anpasst. Die ‚B-Seite‘ des Albums wendet mit dem 16-Minuten-Stück Translucent Engineering den Blick von außen nach innen, auf das Seelenleben eines kreativ blockierten Literaten. The Isle of Dogs ist das erste Studioalbum der Band mit den neuen Bandmitgliedern Marcel Sollorz an den Keyboards und Oliver Nickel am Bass.

Info: www.facebook.com/loveosta