BIFFY CLYRO: Ellipsis

BIFFY CLYRO: Ellipsis

(Warner) Nach einer kleinen Schaffenspause haben Biffy Clyro nun den Nachfolger ihres 2013er Doppelalbum „Opposites“ veröffentlicht. Biffy Clyro sind mittlerweile einer der Big Player im Rock-Biz und können sowohl auf eine beachtliche Fangemeinde als auch auf eine ausnehmend gute musikalische Reputation verweisen. Und womit? Mit Recht! Denn mit dem Erscheinen von „Ellipsis“ dürften Biffy Clyro ihren Kritikern einen empfindlichen Dämpfer versetzt haben. Simon Neil und die Zwillingen James und Ben Johnston haben mit ihrem siebten Studio die Messlatte für zeitgenössische Rockmusik ein immenses Stück weiter nach oben katapultiert. Natürlich wurde nichts dem Zufall überlassen, es an diesem Album de facto nichts zu bemängeln. „Ellipsis“ ist durchstrukturiert und makellos ausgeführt ins kleinste Detail. Trotzdem wirkt nicht an dieser Platte leblos oder steril, im Gegenteil – fast jeder Song reißt mit, spielt mit Stimmungen, begeistert schlussendlich. Der übermächtige Sound tut sein Übrigens, um den hymnischen Charakter der Stücke gewissenhaft an den Mann zu bringen. Man könnte in Anbetracht dieser modernen, vitalen Präzision doch tatsächlich vom puristischen „Früher-war-alles-besser“ Geschwafel abfallen.

8.5 out of 10 stars (8,5 / 10)

Info: www.facebook.com/biffyclyro

Tourdaten
23.10. // München // Zenith
24.10. // Berlin // Max-Schmeling-Halle
04.11. // Hamburg // Sporthalle
08.11. // Frankfurt // Festhalle
11.11. // Köln // Lanxess Arena