BILLY TALENT: Afraid of Heights

BILLY TALENT - Afraid of Heights

(Warner) Vier Jahre sind seit dem letzten Album „Dead Silence“ von Billy Talent vergangen, das Platz 1 und Gold-Status in Deutschland erreichte, hat die kanadische Punkrockband  nun mit „Afraid of Heights“  ihr neustes Werk veröffentlicht. Dabei waren die Aufnahmen sicherlich nicht so einfach vonstattengegangen wie es sich die Jungs aus Ontario gewünscht hätten. Drummer Aaron Solowoniuk musste aufgrund seiner MS Erkrankung die Schlagzeug-Sticks an Alexisonfire-Drummer Jordan Hastings übergeben. Dennoch ist Solowoniuk weiterhin fester Bestandteil der Band, was der Band immense Sympathiepunkte einheimst. Das Bandgefüge stimmt und es wird niemand hängen gelassen. Dementsprechend ist auch die Ausrichtung des Albums.

Die Band sagt selbst: „In diesem Album geht es um Kämpfe – gleichermaßen die inneren, als auch jene mit der Gesellschaft, in der wir leben. Es geht darum, Fragen zu stellen, um Freundschaft und Loyalität und es geht vor allem darum, sich bewusst dafür zu entscheiden die Dinge, die uns nicht passen und die uns nicht repräsentieren, nicht einfach hinzunehmen. „Afraid Of Heights“ handelt davon, an die Person zu glauben, die man im Spiegel sieht und Verantwortung zu übernehmen. Es geht um den Druck der Gesellschaft und wie wir alle uns diesem beugen, es geht darum, seinen Träumen zu folgen und wieder aufzustehen, wenn es dich umwirft. Es geht darum, unserem Planeten zuzuhören, ihn zu respektieren, es geht um Liebe und Verlust und das Leben… Aber am Ende, und das ist das wichtigste, geht es um die Power of ROCK’N’ROLL“ – Und diese Power ist durch die Bank positiv!

8.5 out of 10 stars (8,5 / 10)

Info: www.billytalent.com