Mutation III – Dark Black

Mutation III - Dark Black

(Undergroove/Indigo) Ginger Wildheart ist einer der letzten echten englischen Rockstars, der sich stilistisch noch nie in eine Schublade pressen ließ. So stürmte er mit den Wildhearts und eingängigen Songs die Charts, nur um im Gegenzug mit Mutation und ziemlich derben Brettern den Mainstream vor den Kopf zu stoßen. Mutation versteht sich als Noise-Metal-Kollaboration zwischen Wildheart und Scott Lee Andrews, bekannt von der walisischen Punkrock-Formation Exit International. Während sich auf vorherigen Werken schon Mitglieder von Napalm Death und Merzbow die Ehre gaben, waren an den Aufnahmen für „Dark Black“, ihrem dritten gemeinsamen Album, Szenegrößen wie der Motörhead-Drummer Phil Campbell, der kanadische Multiinstrumentalist Devin Townsend, Jamie Oliver von den UK Subs, Arthur Shepherd (Primitive Weapons), Random Jon Poole (Cardiacs), Mauro Pawlowski (dEUS) und Paul Cattan (Barrabas, Bed Wetter, Stuntcock, The Sontaran Experiment, Medulla Nocte) beteiligt. Sie erschufen ein Dutzend extremer, durchaus abwechslungsreicher, aber letztlich feindselig und manisch wirkender Songs, die eine akustische Schneise der Zerstörung schlagen.

Info: www.facebook.com/XXMUTATIONXX