CADET CARTER: Cadet Carter

Cadet Carter Cover(Uncle-M Music) Erst im Frühsommer 2017 gegründet, haben die Wahl-Münchener von Cadet Carter keine Zeit verloren, um im Studio an diesen neun Songs zu feilen und zu tüfteln, die nun das vorliegende Debütalbum ausmachen. Die Arbeit hat sich wahrhaftig gelohnt. Eingängig und hymnisch, sehr melodisch und emotional, so zeigt sich das Quartett zwischen 90s-College-Rock, Punk und einem Schuss Emo. Nach dem ruhigen Opener „Milwaukee“ steigt man mit der ersten Single „Car Park Song“ so richtig in die Platte ein. Richtig deshalb, weil die Nummer nicht nur superdirekt ins Ohr geht, sondern auch ein exzellenter Repräsentant dafür ist, das nach ihr noch kommt. Wer an Formationen wie The Get Up Kids, Nada Surf oder Jimmy Eat World steht, könnte mit Cadet Carter durchaus einen neuen Liebling dazugewinnen. Als Anspieltipps empfehle ich die bereits erwähnte Single „Car Park Song“, „Loose End“ sowie das herrlich an The Get Up Kids erinnernde „Indiscreet Romance“.

(7,5 / 10)

Info: www.cadetcarter.com