DONOTS: Lauter Als Bomben

DONOTS - Lauter Als Bomben(Solitary Man Records) Genrestandards, vertrautes Terrain oder inhaltslose Texte sind den Donots seit eh und je ein Graus. Der Ansatz des Fünfers ist es vielmehr alles und jeden zu hinterfragen, sich beständig herauszufordern und seine Hörer zu überraschen. So hat man es vor drei Jahren auf dem ersten deutschsprachigen Album der Band erlebt, was sich auf „Lauter Als Bomben“ fortsetzt. Es ist anzuerkennen, dass das zweite deutschsprachige Album flüssig und nachvollziehbar sich entwickelt, obwohl es vielschichtig und komplex angelegt ist.

Zusammen mit Kurt Ebelhäuser (der bereits Coma Chameleon produzierte) und Robin Völkert (das inoffizielle sechste Bandmitglied) entstanden im bandeigenen Tonstudio Heavy Kranich 13 Songs, die zwischen Wut im Bauch und Grinsen im Gesicht unter dem Strich ein unbedingt positives Statement abgeben. Mit größtmöglicher Überzeugung und voller Wucht nach vorn.

Dass die Donots immer auch Melodien für die Hörbarkeit einstreut und die zentralen Wirkungsstränge songdienlich herausstellt, ist clever und von Vorteil. Die Musiker lassen es sich auch nicht nehmen, individuelle Fingerfertigkeiten und ihre straighte Grundhaltung auszuleben. Man kann sich der ganzen Lobhudelei nur anschließen: Im Ergebnis bietet „Lauter Als Bomben“ viel Substanz, so dass man sich an der Platte keineswegs satt hört! Ein musikalisches Ausrufezeichen, dass die Messlatte erneut ein Stückchen höher legt.

(8,5 / 10)

Info: www.facebook.com/donotsofficial