THE BOATSMEN: City Sailors

THE BOATSMEN: City Sailors

(Rookie Records) Das Quartett aus Örebro beitet auf ihrem zweiten Album soliden, modernen Rock’n’Roll mit dezenten Blues Rock Anleihen. The Boatsmen verstehen ihr Handwerk bestens und mit Frontmann Hakan Ficks jemanden an Bord, den man auch von Bands wie Durango Riot und Square her kennt. Die Lust am Leben haben The Boatsman seit ihrem gleichnamigen Debüt auf jeden Fall nicht verloren. Die 12 neuen Songs gehen sofort ins Blut und die Produktion versprüht einen coolen lässigen Flair. Kein wirklich negativer Punkt will einem beim hören einfallen, bis auf die Tatsache, dass die Songs gut sind, aber ihnen das gewisse Etwas fehlt, was diese Scheibe zum absoluten Kracher macht. Und da sind wir eben bei der Thematik der schier unendlichwirkenden Veröffentlichungen skandinavischen Rockbands. Keine Ahnung, wer das noch kaufen soll. Zwar haben The Boatsmen ihren Platz in der Szene sicher verdient und sind beileibe nicht schlecht, zu beführchten bleibt jedoch, dass man es mit diesem Sound momentan schwer hat, die richtigen Leute zu erreichen. Wie auch immer, „City Sailors“ ist eine grundsolide Angelegenheit.

7 out of 10 stars (7 / 10)

Info: www.facebook.com/theboatsmen