FRANZ FERDINAND: 1 LIVE Radiokonzert

(04.02.2009, Köln, Kulturkirche) Mit ihrem selbstbetitelten Debüt aus dem Jahr 2004 als auch mit dem Nachfolger „You Could Have It So Much Better“ von 2005 haben Franz Ferdinand in Deutschland Goldstatus erreicht.  Die vier Herren aus Glasgow zählen somit zur ersten Garde im Rockbusiness. Drei lange Jahre haben sich Franz Ferdinand Zeit gelassen für ihr neustes Album „Tonight“. Im exklusiven Ambiente der Kulturkirche in Köln-Nippes sollte erstmalig das neue Material im Rahmen des 1live Radiokonzerts präsentiert werden.

Wie es für 1live Radiokonzerte so üblich ist, gab es die Tickets für diese exklusive Show nicht im freien Verkauf, sondern konnten nur zu gewinnen. 24.000 Menschen machten alleine auf der 1live-Homepage mit, um dabei sein zu dürfen. Die Nachfrage schien riesig und so waren diejenigen, die es geschafft hatten, glücklich und euphorisch zugleich.

Pünktlich um 21 Uhr betraten Franz Ferdinand die Bühne vorm Altar. Statt einer Predigt gab es Rock’n’Roll. Sänger Alex Kapranos legte zur Begrüßung seine Handflächen zusammen, symbolisierte ein Gebet und Keyboarder Nicholas McCarthy begann „Bite Hard“ zu spielen. Was dann folgte waren 60 Minuten  feinster New Wave Rock von der Insel. Kapranos dankte dem Pfarrer und Gott, dass man hier in der Kirche spielen dürfe und McCarthy haute energisch auf die Tasten seines Keyboards oder in die Saiten seiner Gitarre. Bassist Robert Hardy und Drummer Paul Thomson blieben dabei mehr im Hintergrund. Neben dem neuen Material wurden vor allem „The Dark Of The Mantinee“ und „Do You Want To“ abgefeiert. Die glücklichen Gewinner tanzten, sprangen und sangen, wie bei  „40“, wo ihnen Sänger Alex das Mikro entgegen hielt. Bei der aktuellen Single „Ulysses“ spielte McCarthy sein Keyboard von der Kanzel aus – was für ein Anblick.

Es war mittlerweile 22Uhr. Die Zeit, wo sich das Radio mit den neusten Nachrichten von der Liveübertragung verabschiedet. Somit verpasstem die Hörer am Radio noch „Darts Of Pleasure“. Ein letztes mal „Ich heiße superfantastisch!“ und Franz Ferdinand gingen von der Bühne. Die lauten Rufe nach einer Zugabe wurden leider nicht erfüllt und 1live Moderatorin Christiane Falk trat vors Publikum, bedankte sich im Namen der Band und 1live und wies auf die kommende Tour im März von Franz Ferdinand hin:

14.03.2009 – Köln
24.03.2009 – Hamburg
25.03.2009 – Berlin
25.03.2009 – München

Info: www.myspace.com/franzferdinand

(Markus Tils)