ARKELLS: Neue Single, neues Album & Tour

ARKELLS

In Sachen Fleiß macht den Arkells keiner so schnell etwas vor. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 war die kanadische Band ständig in Bewegung. Zwei Mal bekamen sie bereits den Juno Award, Kanadas Grammy, zuletzt als „Group Of The Year“. Sie durften im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Vancouver auftreten, haben Bands wie Pearl Jam und Them Crooked Vultures supportet und hinterließen hierzulande sowohl beim Reeperbahn Festival als auch im Vorprogramm von Billy Talent und später bei ihren eigenen Shows verschwitzte aber verdammt glückliche Gesichter. Nur knapp eineinhalb Jahre nachdem ihr letztes Album „Michigan Left“ in Deutschland erschienen ist, veröffentlichen die Arkells im August nun bereits ihre dritte Platte, mit dem Titel „High Noon“.

„Wir haben das Album im Sommer in unserer Heimat Hamilton geschrieben“, so Sänger Max Kerman. „Unser Proberaum befand sich in einem alten Gebäude direkt in der Innenstadt, in dem früher eine Gewürzfabrik, dann eine Kirchengemeinde und später ein Nachtclub für Schwule war. Wir probten in einem Raum mit drei Meter hohen Erkerfenstern, so dass wir die Stadt förmlich in uns aufsaugen konnten. Verglichen mit unseren früheren Alben sind die neuen Songs textlich ungefilterter, politischer und roher, musikalisch sind sie mutiger und filmischer.“

Aufgenommen haben die Arkells das Album mit Produzent Tony Hoffer (Beck, Depeche Mode, The Kooks). Nach der ersten Vorabsingle „Never Thought That This Would Happen“ gibt es mit „Come To Light“ ab sofort den nächsten Song aus „High Noon“ zu hören:



Live ausgetestet haben Arkells die ersten neuen Songs im März bereits beim SXSW Festival in Austin, Texas. Und auch in Sachen Plattenveröffentlichungen war das Quintett dieses Jahr bereits aktiv: Zum Record Store Day nahmen sie die limitierte 7“ „Arkells Sings Motown“ auf. Sie enthält Motown-Coverversionen von Stevie Wonder und The Temptations.

Pünktlich zur Veröffentlichung ihres dritten Albums werden Arkells dann auch wieder auf den deutschen Konzertbühnen zu sehen sein.

Live:
09.08. Eschwege, Open Flair
10.08. Köln, Studio 672
13.08. Hamburg, Knust/Lattenplatz (Knust Acoustics)
14.08. Berlin, FluxBau (FluxFM Session)

Info: www.arkells.ca