THE FREEKS: Full On

THE FREEKS: Full On

(Freek Flag/Cargo Records) Wenn man sich die Besetzungsliste von The Freeks anschaut, dann schraubt es die Erwartungen direkt nach oben. Zum einen war Sänger und Gitarrist Ruben Romano mal Drummer bei Fu Manchu und Gründungsmitglied von Nebula. Daneben sind noch Tom Davies (Nebula), Jonathan Hall (The Angry Samoans, Esteban Chavez (Smoke In Sunshine) und Hari Hassin (Roadsaw) mit von der Partie. Abgerundet wird das alles noch von Produzent Scott Reeder, den man als Bassisten von Kyuss kennt.

Mit „Full On“ liefern The Freeks eine fette Platte ab, die ganz in der Tradition des psychedelischen Stonerrocks steht. Wild und ohne Kompromisse rocken die Herrschaften los und pusten der Hörerschaft eine ordentliche Portion Wüstensand ins Gesicht. Die Gitarren wirren gekonnt und druckvoll aus den Boxen. Nach all den Jahren im Musikbusiness haben die Herrschaften an Elan und Motivation nichts eingebüßt. Viele Jungspunde können sich bei Songs wie „The Secret Pathway“,  „On A Whim“ oder „Fast And Black“ eine dicke Scheibe Stonerrock abschneiden. Höhepunkt der Platte ist aber „Weirdness“, mit dem The Freeks sogar so etwas wie einen kleinen Hit gelungen ist. Im Frühjahr 2014 kommt die Band in Europa auf Tour.

Info: www.thefreeks.com