THE SHANKS: Surfing The Lexicon

THE SHANKS - Surfing The Lexicon

(Phratry Records/ Broken Silence) Das sind mal tolle Künstlernamen, die sich die beiden Herren von The Shanks ausgedacht haben: Pistolwhip von Shankenstein und Colonel Crankshaft heißen die beiden, die mit „Surfing The Lexicon“ ihr achtes Album veröffentlichen. Hauptsächlich mit Bass und Schlagzeug ausgestattet macht das Duo dabei auch keine schlechte Figur. Dennoch fehlt die Abwechslung im Sound der Band, die sich 2005 in der kanadischen Provinz Ontario gründete und seitdem ihr Unwesen beschreitet. Die Songs „Feel The Holes“, „When We come“ und „Get Cut Tonight“, die man sich hier als Video anschauen kann, wurden schon 2012 aufgenommen und bereits auf einer 3-Song 7“ EP veröffentlicht. Schon komisch, dass ausgerechnet diese drei Songs dann auch die besten auf „Surfing The Lexicon“ sind. Der retro-orientierte Surfersound plätschert oftmals auf zu kleiner Welle und so verkommen die anderen sieben Songs als blasses Beiwerk.

5.5 out of 10 stars (5,5 / 10)

Info: www.facebook.com/shanksmusic