THE FLYING EYES: Leave It All Behind Sessions

THE FLYING EYES: Leave It All Behind Sessions

(Nois-O-Lution / Indigo) Spielte das Quartett aus Baltimore auf ihrem letzten Album „Lowlands“ noch Stoner Rock zwischen Doors und Danzig, Kyuss und Kings of Leon gibt es auf ihrem neusten Werk „Leave It All Behind Sessions“ eine Sammlung von Country, Blues und Folk inspirierte Songs. Es irritiert, weil man The Flying Eyes halt anders kennt. Warum machen die Herrschaften nun Americana? Klar, schaut man sich das Video von „On My Mind“ an, wirkt alles schlüssig. Dennoch, packend sind die Songs auf der halbstündige Platte nicht. Hier fehlt es an Substanz. „Leave It All Behind Sessions“ klingt nach einem Schnellschuss etwas anderes machen zu wollen. Inhaltlich ist hier wenig von Belang und der Spannungsbogen lässt viele Wünsche offen. Dadurch sind nur wenige der 10 Songs auf „Leave It All Behind Sessions” überzeugend.

4 out of 10 stars (4 / 10)

Info: www.theflyingeyes.com