Nneka – My Fairy Tales

Nneka – My Fairy Tales

(Bushqueen Music/Soulfood) Mit „My Fairy Tales“ erscheint Nnekas erstes Indiependent-Veröffentlichung. Es ist ein Konzeptalbum, das sich mit dem Leben von Afrikanern in der Diaspora und ihren Problemen beschäftigt und dabei sowohl die positiven Seiten des Verliebens und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber Kindern, als auch die Signifikanz von Kultur, Bildung und identitätsstiftenden Werten widmet: „Meine Reisen und meine lange Zeit in Frankreich haben mich dazu beeinflusst ein Album zu schreiben, dass nicht nur das Leiden der Afrikaner erklärt, sondern auch von Ausdauer, Beharrlichkeit und Dankbarkeit erzählt.“ Alles Eigenschaften, die von Menschen überall auf der Welt geteilt werden.

„My Fairy Tales“ wurde hauptsächlich in Frankreich von Mounir Maarouf aufgenommen und produziert. Die Stücke „Believe System“ und „In Me“ sind in Zusammenarbeit mit Silber Bullit aus Dänemark entstanden und „Babylon“ wurde von The Slag (Marcus Nigsch) produziert.

Gemischt hat die Songs James „Bonzai“ Caruso, der nicht nur das “Distant Relatives” Album (Nas & Damian Marley), den Großteil der Alben von Steven und Damian Marley in den letzten 10 Jahren und z.B. den Hip Hop Klassiker “You’re All I Need “ von Method Man & Mary J.Blige gemischt, sondern auch schon 4 Grammys gewonnen hat, in seinem Studio in Las Vegas. Chris Gelin aus Chicago zeichnet für die Mischung und zusätzliche Produktion bei „My Love, My Love“ verantwortlich.

Info: www.facebook.com/NnekaWorld