WISECRÄCKER – Mode De Odio

WISECRÄCKER – Mode De Odio

(Tonetoaster/Alive) Wisecräcker zählen mit ihrer mittlerweile fast 20-jährigen Bandgeschichte zu den Urgesteinen der Hannoveraner Musikszene. Mit ihrem seit jeher wilden Mix aus Ska und Punk und Brett und Bläsern, bleibt garantiert kein Shirt trocken und kein Tanzbein ungeschwungen. Ob auf deutsch, englisch oder spanisch begeistert die Band nicht nur Hierzulande, sondern freut sich auch über eine solide Fanbase in Übersee, den USA und besonders Mexiko. Modo De Odio bietet sechs Ska-Punk-Reggae-Polka-Pop-Hits im typsichen Soundgewand. Aufgenommen sowohl im bandeigenen Proberaum als auch wieder im Institut für Wohlklangforschung in Hannover.

Es geht los mit der Ska-Tanzstanze „We had to go!“, in dem WISECRÄCKER ihre traumatischen Erlebnisse bei der missglückten Einreise in die USA im Jahre 2010 verarbeiten, gefolgt vom spanischen Titelsong „Modo de Odio“ („Hassmodus“), der die aktuelle politische Lage in Mexiko beleuchtet. Eine Hymne für alle WISECRÄCKER Fans in diesem gebeutelten Land. Unterstützt wird Sänger Alex ‚Dr. Klüse‘ hierbei von Dr. Shenka (PANTEÓN ROCOCÓ) und Bernardo Leos (LOS KUNG FU MONKEYS).

An dritter und vierter Stelle folgen zwei deutschsprachige Nummern. In „Unterwegs mit den Jungs“ beschreiben WISECRÄCKER den Touralltag, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. DSCHINGHIS KHANs „Moskau“ ist die Tanznummer schlechthin. Zu diesem Partykracher werden Wisecräcker ein Video in die mediale Welt pusten, in dem sie ihre positiven Tour-Erfahrungen mit einem Putin-kritischen Blick versehen. Nicht nur ein Ohren-, sondern auch ein Augenschmaus! Bei der Reggae Pop Punk Hymne „Back in 1989“ blicken WISECRÄCKER mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die eigene Vergangenheit zurück. Bei der letzten Nummer „Hide & Seek“ wird es dann emotional.

Info: www.facebook.com/wisecrackerband