SOULFLY: Archangel

SOULFLY: Archangel

(Nuclear Blast / Warner) Man kann den Überblick verlieren, was Tausendsassa Max Caverlera in den letzten Jahren so alles veröffentlicht hat. Sei es mit Killer Be Killed, Cavalera Conspiracy oder halt Soulfly. Stellt sich da nicht mal ein Übersättigungsgefühl bei seiner Hörerschaft ein? So langsam schon. Man hat den Eindruck, dass es Soulfly immer schwerer wird, neue und abwechslungsreiche Songs zu schreiben. Auch wenn das zehnte Album mit seinem imposanten Artwork zu gefallen weiß, bietet es musikalisch das typische Soulfly-Brachialopus. Trash-Metal zusammen verquirlt mit Groove und Wut. Was der Kehle von Frontmann Max Caverlera entfährt, fällt durchweg in die Kategorie „gekonnt wie“. Produziert von Matt Hyde, entfesseln die zehn Tracks ein schonungsloses Riffgewitter, teilweise inspiriert von den Schlachtszenen aus der TV Serie Games Of Thrones. Ein typisches Soulfly Album eben! Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

6 out of 10 stars (6 / 10)

Info: www.facebook.com/soulflyofficial