LAUSCH: Glass Bones

Lausch - Glass Bones

(Panta R&E/ Rough Trade) Gewohnt geradlinig stürmen Lausch, die sich 2004 in Wien gegründet haben, mit ihrem viertem Album los, auf dem sie sich wirklich all ihrer zur Verfügung stehenden Mittel bedienen. Neben den üblichen musikalischen ist es jede Menge emotionaler Ballast, die eigene Herkunft, die gelebte Sehnsucht, neue Erfahrungen und Einflüsse, die sich einmal mehr noch virtuoser und intensiver in unsere Köpfe katapultieren. Frontmann und Namensgeber Alexander Lausch zitiert auf „Glass Bones“ Salvador Dali und Lao Tse und vermittelt in seinen Songs, dass die Beständigkeit aufgelöst werden muss, um in Einklang mit sich selbst zu gelangen. Kantige abwechslungsreiche Gitarrenriffen mit emotionsgeladenen Refrains, treffen auf „Glass Bones“ zusammen und schmelzen zu seinem gelungenen Gesamteindruck.

7.5 out of 10 stars (7,5 / 10)

Info: www.lauschmusic.com