Motion City Soundtrack: Panic Station

Motion City Soundtrack: Panic Stations

(Epitaph / Indigo) Die Vorzeige Pop-Punk Band meldet sich drei Jahre nach „Go“ mit ihrem sechsten Studioalbum zurück und die anfängliche Skepsis – ob sie es denn immer noch schaffen einen draufzulegen – verfliegt schon beim Opener „Anything at all“. Ja, die Herren um Bandleader und Sänger Justin Pierre können es noch immer, und wie! Es macht fast den Anschein, als hätte sich in den letzten drei Jahren nichts verändert. Mit „Panic Station“ ist die Band aus Minneapolis zurück zu ihren Wurzeln gekehrt. Motion City Soundtrack klingen auf „Panic Station“ so dynamisch und energiegeladen, wie zu Beginn ihrer mittlerweile fast 20-jährigen Karriere. Kein Wunder, wollten sie mit ihrem neusten Wert auch bewusst zu ihren Wurzeln zurückkehren. Vor allem mit Songs wie „TKO“ oder „Lose Control“ zeigt die Gruppe, dass es im Moment kaum eine andere Band gibt, die sich so souverän zwischen Pop-Punk Gilde bewegt wie sie. Catchyness wird weiterhin groß geschrieben und Gefühle wie Langeweile und Monotonie treten erst gar nicht auf. Mit ihrem Faible für eingängige Melodien haben Motion City Soundtrack ein gelungenes Album abgelegt, dass viele der Band in dieser Art nicht mehr zugetraut hätten. Momentan sind die Herrschaften auf ausgiebiger Nordamerika-Tour und man kann davon ausgehen, dass sie nächstes Jahr auch hierzulande wieder auf Tour sind. So lange muss man sich mit „Panic Station“ die Zeit halt verkürzen und ab und an auch mal eine altere Platte hervorholen.

8 out of 10 stars (8 / 10)

Info: www. motioncitysoundtrack.com


Motion City Soundtrack – Lose Control on MUZU.TV.