Giuda: Speaks Evil

Giuda: Speaks Evil

(Burning Heart Records/Soulfood) Nach zwei Alben „Racey Roller“ (2010) und „Let’s Do It Again“ (2013) ist die aus Rom stammende Band Giuda mit ihrem neusten Output auf dem schwedischen Label Burning Heart Records gelandet. Dabei hat das Quintett in den letzten anderthalb Jahren mehr als 100 Shows gespielt und waren u.a. als Vorband der Broilers hierzulande zu sehen. „Speaks Evil“ bietet 10 Songs welches zwischen Retro-Rock’n’Roll und Junk Shop Glam pendelt, aber immer dem eigenen Stil folgend, und vor allem mit viel Gespür für Melodie und textliche Tiefe. Das Album besticht durch eine überaus dichte Produktion, die an Druck, Härte und dem notwendigen Glam, den eine solche Platte braucht, nichts vermissen lässt. Songs wie die Single und der Opener „Roll The Balls“, „Bad Days Are Back“ sowie „Working Class Man“ zeugen von einer hohen Hitdichte und verzeihen letztendlich auch den ein oder anderen schwachen Song wie „Watch Your Step“. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

7.5 out of 10 stars (7,5 / 10)

Info: www.giuda.net

Giuda – Roll The Balls from Burning Heart on Vimeo.