Friendship: friendship

Friendship – friendship

(Kozmic Artifactz) Psychedelischer Rock, ach ja. Schichten aus Schrammelgitarren und Feedback, die über nette Gesangsmelodien ziehen wie…wie verschiedenfarbige Rauchschwaden über ein Feld blühender Tulpen. Eigentlich immer schön. Insofern kann man am Debüt von Friendship aus dem norwegischen Oslo nicht wirklich was auszusetzen. Trotzdem bleibt die Frage: Was motiviert diese Bands, etwas, das es in dieser Form schon zigmal gibt, noch mal zu machen? Kann man nicht, wenn man Psychedelischer Rock liebt, von der Basis des Gegebenen ausgehen, seinen eigenen Weg suchen und das Ganze vorwärts bringen? Dass das geht, zeigen schließlich Bands wie Kadavar und Tame Impala . Friendship geben sich damit zufrieden, eine typische skandinavische Psychedelische Platte zumachen, die an jedem Punkt der letzten 25 Jahre hätte erscheinen können. Das kann auch und gerade Fans des Sounds nicht genug sein.

6.5 out of 10 stars (6,5 / 10)

Info: www.facebook.com/friendshipnorway